Jahresbericht 2020

Das Jahr 2020 in der Fahrbücherei Kreis Stormarn

Ein sehr spezielles Jahr liegt hinter uns. Wie alles in unserem Alltag wurde auch die Arbeit der Fahrbücherei 2020 sehr von der Corona-Pandemie beeinflusst. Um das Virus möglichst wenig weiterzuverbreiten, mussten wir auf vieles verzichten: Auf das Stöbern und „Sich-Treffen“ im Bücherbus, auf unsere geplante Autorenlesung während der Kinder- und Jugendbuchwochen und auf viele Klassenführungen und Veranstaltungen.
Aber wir haben gemeinsam das Beste aus diesem Jahr gemacht. Mithilfe von Lieferservice und der Onleihe bekamen unsere Leser*innen auch in diesen Zeiten Zugang zu unserem Medienangebot, das wir am Jahresanfang um Konsolenspiele und Gesellschaftsspiele erweitert haben. Die Onleihe konnte, gefördert vom Land Schleswig-Holstein, zeitweise sogar kostenlos für alle Interessierten im Land geöffnet werden, und als Ersatz für die Kinder- und Jugendbuchwochen nahmen viele Autor*innen Videos vom Vorlesen von Adventsgeschichten auf.

Und ein paar Aktionen waren trotz Corona möglich: Die LeseLachmöwe, ein Leseförderungsprojekt, flog in diesem Jahr zum Kindergarten Stubbendorf.
Beim jährlichen Bücherquiz bekamen wir auch in diesem Jahr viele richtige Lösungen zurück, aus denen drei Gewinner*innen ausgelost wurden.

Nicht alle Dorffeste fielen aus: In Westerau fand im August ein Spielefest statt, draußen und mit großen Sicherheitsabständen. Mit einem Spiel- und Vorleseangebot waren auch wir von der Fahrbücherei Stormarn mit dabei.                                                                  

Der FerienLeseClub konnte über die Herbstferien mit einer Klasse der Grundschule Hoisdorf stattfinden.

Die 20. Stormarner Kindertage im September fanden zwar nicht in der gewohnten Form statt, aber eine Ausstellung im Bücherbus zum Thema Kinderrechte war immerhin möglich.

Auch die Aktion „Blind-Date mit einem Buch“ konnte – zumindest eine Woche lang – wieder stattfinden und verschaffte vielen Leser*innen eine Überraschung zuhause.


Im Dezember hatten wir dann einen besonderen Grund zur Freude: Der Kreis Stormarn beschloss, der Fahrbücherei Geld für einen neuen Bücherbus bereitzustellen und zeigte damit einmal mehr seine Verbundenheit und Solidarität.

Mit diesem neuen Bücherbus werden wir, wahrscheinlich ab 2022, noch mehr zu einem Treffpunkt werden.
Für 2021 freuen wir uns vor allem auf den Start der „Mobilen Saatgutbibliothek“, neue technische Möglichkeiten bei der Medienrückgabe und vieles mehr.